Segnung des Lambichler-Denkmals

im Haller Altstadtpark

am 16. September 2018

Übergabe der Spende für P. Sporschill

Segnung der Gedenktafel für Koop. Josef Lambichler in der Jesuitenkirche Hall

am 31. Oktober 2019

Geschichte und Aufgaben des Lambichler Sozialfonds

Anlässlich der Gedenkfeier des 60. Todestages von Kooperator Josef Lambichler im Jahr 2016 hat die Marianische Kongregation der Männer zu Hall in Tirol den Lambichler Sozialfonds gegründet. Koop. Lambichler war von 1933 – 1956 Präses der Männer-MK. Vor allem aber hat er sich in Hall in Tirol unermüdlich um die bedürftigen Kinder und Jugendlichen, sowie um die Kranken und Sterbenden als aufopfernder Seelsorger gekümmert. Er schöpfte die Kraft für sein heilbringendes Wirken aus seiner tiefgründigen Religiosität.

 

Mit dem „Lambichler Sozialfonds“ hat die Männer-MK ein lebendiges Denkmal geschaffen, das ganz im Sinne Lambichlers tätige Nächstenliebe umsetzt.

Der Lambichler Sozialfonds ist eine Sektion der „Marianischen Kongregation der Herren und Bürger zu Hall in Tirol und Umgebung von 1578/1606“ mit Sitz in Hall in Tirol.
ZVR- Nr. 134843627

Zum 60. Todestag von Koop. Lambichler am 14. März 2016 hat die Männer-MK eine Biographie Lambichlers herausgegeben. Der Erlös aus der Verteilung dieses Werkes wurde dann an das Hilfsprojekt „Elijah“ von Pater Georg Sporschill SJ und Ruth Zenker weitergeleitet. Am Bild die offizielle Übergabe des Spendenschecks an Max Heiner-Geldern von der MK am Jesuitenkolleg in Innsbruck in Vertretung von Pater Sporschill.

Das Organisationsteam für die Neujahrs-Entschuldigungskarte 2020:

Team: Claudia Spötl, Matthias Berger, Reinhard Spötl, Hansjörg Posch, Philipp Spötl, Klaus Bader, Ludwig Spötl

Mithilfe bei der Präsentation: P. Volker Stadler, Judith Berger, Sabine + Klaus Bader, Manuela + Jürgen Lanner, Georg Bader, Joachim Svehla

Homepage: Ludwig Spötl, Georg Spötl, Georg Bader

Pressearbeit: Friedel Berger

Herstellung der Holztafeln:  Philipp Spötl

Sponsor und Herstellung der Kartonmappen: Fa. Dinkhauser Kartonagen – Frau Katharina Schäfer

Sponsor sonstiger Herstellungskosten:  Hypo Tirol Bank – Geschäftsstelle Hall in Tirol – GF Mag. Andreas Zorn

Ein besonderer Dank  für die Unterstützung:

für die Ausgabestellen:      Hypo Tirol Bank – Hall, Stadtapotheke, St. Magdalena-Apotheke, Lend-Apotheke, Marien-Apotheke, Paracelsus-Apotheke, Feinkost Scartezzini und Praxis Dr. L. Spötl

der lokalen Presse:        Haller Stadtzeitung, Haller Blatt, Bezirksblatt, Tiroler Tageszeitung

für die Getränke am Abend der Präsentation (22. Nov. 2019):   Catering  von Feinkost Scartezzini, Hall in Tirol